Puffarazzi

 

 

Aber was ist denn nun ein "Puffarazzi"?

 

Im Englischen heißen die niedlichen Papageitaucher "Puffin". Wenn sich jetzt noch ein "Paparazzi" dazugesellt wird daraus ganz leicht ein "Puffarazzi".

 

Am weißen Leuchtturm von Sumburgh, der südlichsten Spitze der Shetlandinseln befindet sich eine der größten Brutkolonien dieser Wasservögel. Das Nest selbst kann man nicht sehen, denn sie graben einen bis zu einen Meter langen Gang in den Boden an deren Ende sich dann das eigentliche Nest befindet.

 

Doch nicht nur Papageitaucher bevölkern zu Tausenden die schroffen Felsen. Verschiedene Mövenarten nesten ebenfalls an den Steilwänden. Ende Juli findet man an diesem Platz keine Papageitaucher mehr, zu dieser Zeit sind sie längst auf hoher See und kehren erst wieder zur nächsten Brutsaison Anfang Juni zu ihrem Geburtsort zurück.