Einmal im Jahr - Die kleine Dolomiten-Tour

 

 

Die Dolomiten üben immer wieder einen ganz besonderen Reiz aus. Es sind sicherlich die schönen und kurvigen Straßen die mich als Motorradfahrer immer wieder begeistern. Es sind aber auch diese, trotz all dem Tourismus, noch so bodenständig gebliebenen Menschen, die mir mit einer herzerfrischenden Freundlichkeit begegnet sind. Und es auch diese mystische Atmosphäe mit vielen Legenden und Sagen. König Laurin und des Rosengarten durfte ich beim Abendrot miterleben. Passend dazu gab es im kleinen Ort Welschnofen die "Laurins Nacht".

 

Über 1.000 Kilometer bin ich in vier Tagen kreuz und quer durch das Unesco-Welterbe gefahren. Und ich habe mich auf die Suche gemacht nach den Stellen im südlichen Bereich, in der Nähe von Belluno, an denen ich vor vielen Jahrzehnten schon einmal war, damals mit meiner 250er Moto Guzzi. Viel verändert hat sich nicht, zum Glück.